">

seit 1989

  w e i ß e  S c h ä f e r h u n d e  v o m  W e r n t a l

  25 Jahre weißer Schäferhund vom Werntal

BuiltWithNOF

Der erste Wurf weißer Schäferhund Welpen vom
Werntal wurde 1989 geboren, Züchter: Birgit Stoll

Birgit Stoll besaß seit 1988 mit Anka vom Eichenhof ihren ersten weißen Schäferhund und züchtet seit 1989 erfolgreich weisse Schäferhunde, die Zucht betrachtet sie als ihr Hobby, worin sie tatkräftig unterstützt wird von ihrer Familie.

Der Name der Zuchtstätte für weiße Schäferhunde “vom Werntal” wurde so gewählt, um einen engen Bezug zur Heimat herzustellen, dem schönen Werntal, in dem die idyllische Kleinstadt Arnstein eingebettet ist, welche zur Region Franken gehört.

Das Wohnhaus liegt ruhig gelegen am Ortsrand von Arnstein, umgeben von einer mehreren tausend Quadratmetern umfassenden Wiese, denn ein weißer Schäferhund braucht viel Auslauf.

a_Werntal_Haus_010 weißer Schäferhund Umgebung
a_Sugar_Birgit weißer Schäferhund Stockhaar

Großen Wert legt sie darauf, keine Inzucht zu betreiben, sie ist der Auffassung, daß dies der Rasse weißer Schäferhund auf Dauer schadet.
Sehr früh begann sie damit, nach möglichst fremden Blutlinien beim Weissen Schäferhund zu suchen, und diese in ihre Zucht mit einfliessen zu lassen.

Als sehr hilfreich erwies sich ihr Hobby Stammbäume für weiße Schäferhunde zu
sammeln, welche längst nur noch mit Hilfe
eines PC-Programmes zu ordnen sind und
 zu einer stattlichen privaten Sammlung von

weltweit mehr als 70.000 Datensätze weißer Schäferhunde heran wuchs. Ein einzigartiges Nachschlagewerk von unschätzbarem Wert !

Wie alles begann:

Die Liebe zu der Rasse Weisser Schäferhund wurde Anfang 1988 in ihr geweckt, als die Schwester aus Texas den weißen Schäferhundrüden namens „T-Bone“ mit nach Deutschland brachte. Aussehen und vor allem der Charakter dieses Rüden faszinierten so sehr, dass sie sich Mitte 1988 den Wunsch selbst einen Weissen Schäferhund zu besitzen mit „Anka vom Eichenhof“ erfüllte. Ankas ausgesprochene Gelehrigkeit, die Treue, das stetiges Bemühen gefallen zu wollen und gerade die Sanftmütigkeit im Umgang mit Kindern und Haustieren ließen in Birgit Stoll keinen Zweifel mehr offen, daß ein weißer Schäferhund einzigartig ist und er es sehr wohl wert ist, als eigenständige Rasse gezüchtet zu werden.

Viele Ausstellungserfolge mit Anka folgten, viele Besuche und Gespräche mit den wenigen damals existierenden Züchtern und Besitzern bestätigten ihr die Einheitlichkeit dieser von ihr so sehr geschätzten Wesenszüge der Rasse. Fortan begann sie alle Informationen über die Rasse zu sammeln, angefangen bei Abstammungsnachweisen bis hin zu Informationen über Zucht, Aufzucht und Erbfehler.

Zuchtziel:

Ende 1989 fiel in der Zuchtstätte „vom Werntal“ der erste Wurf weisser Schäferhundwelpen, damals wie heute ist es ihr oberstes Zuchtziel Hunde zu züchten, die sich in erster Linie durch Gesundheit auszeichnen, gleich gefolgt von einem guten Charakter und erst an dritter Stelle steht die Schönheit ihrer Hunde. So ist es für sie selbstverständlich, dass nur gesunde und wesensfeste Hunde in die Zucht gelangen, ebenso wie nur weiße Schäferhunde, die dem Rassestandard entsprechen.

Ihre Philosophie vom „einwandfreien Wesen“ der Rasse weißer Schäferhund lässt sie heute voller Stolz auf mehrere

a_Weisser_Schaferhund_Ganse_Huten

Generationen „Werntal-Hunde“ zurückblicken. Stets hatte sie bei der Auswahl der Deckrüden, wie auch bei der Auswahl der meist selbst gezogenen Zuchthündinnen das Wesen mit in den Vordergrund gestellt. Sie bevorzugt äußerst freundliche weiße Schäferhunde, die offen allen neuen Situationen gegenüber stehen. Hunde mit einer hohen Beißhemmung und hoher Reizschwelle, welche heute mehr denn je von unserer Gesellschaft in Bezug auf Friedfertigkeit gefordert werden. Ein mittelmäßiger Spieltrieb und dennoch ein weißer Schäferhund der Zuhause wachsam ist und sich im täglichen Leben sowohl durch Temperament, als auch durch Ruhe und Ausgeglichenheit je nach Situation auszeichnet. Heute blickt Birgit Stoll auf mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Weißen Schäferhundezucht zurück und kann neben vielen Erfolgen und freudigen Ereignissen auch von einigen „schweren Tagen und Rückschlägen“ berichten. Solange Hunde nicht „geklont“ werden bleibt die Zucht stets eine fortwährende Herausforderung für die Züchter durch maßvolle Selektion dem Zuchtziel weißer Schäferhund am nähesten zu kommen. Und immer wird neben der züchterischen Kompetenz, Ausdauer und fortwährender Lernbereitschaft des Züchters auch ein Quentchen Glück zum Erfolg einer Zuchtstätte beitragen.

a_Q-Wurf_Werntal_034_1 weißer Schäferhund Welpen

Sie haben Interesse an Welpen der Rasse Weißer Schäferhund,
kontaktieren Sie mich !

Birgit Stoll
D - 97450 Arnstein
Kontaktaufnahme siehe
Impressum oder hier klicken.


e-mail:

Hobbyzucht für Weiße Schäferhunde vom Werntal, Sie finden uns in Deutschland / Bayern / Unterfranken zwischen Würzburg und Schweinfurt nicht weit entfernt von Frankfurt am Main

[weiße Schäferhunde Home] [Welpen aktuell  weißer Schäferhund] [Deckrueden] [Hündinnen] [Information] [Gesundheit] [Presse] [Regenbogen] [Impressum] [Wir ueber uns] [Links] [Züchterkollegen weißer Schäferhund] [Werntal-News]
a_Q-Wurf_Werntal_032b_1 weiße Schäferhunde